Bäm, da hat uns die Pandemie wohl alle ziemlich auf dem falschen Fuß erwischt. Jetzt heißt es: Aufstehen, „Corona“ geraderücken und weitergehen. Gesünder als vorher, bitte!

Aber das ist natürlich nicht so einfach. Und ich will das überhaupt nicht bagatellisieren – denn es geht für viele um die Existenz und um sehr grundlegende Fragen. Während sich unser Gesundheitssystem auf den großen Sturm vorbereitet und zum Teil schon mittendrin steckt und während die sogenannten „Systemrelevanten“ schon jetzt teilweise an ihrer Belastungsgrenze oder darüber hinaus arbeiten, können wir „Restlichen“ nicht viel tun, außer natürlich die Kurve flach zu halten (!), indem wir soziale Distanz üben.

Und auch das ist nicht ohne: Wir z.B. haben jetzt zwei bewegungshungrige Kita-Kinder zuhause, das strapaziert die Nerven schon recht arg. Auch wenn es natürlich tröstlich ist, dass wir mehr Zeit zusammen haben und alle gesund sind. Von dieser luxuriösen Warte aus stelle ich mir allerdings die Belastung für andere Lebenssituationen (Familien mit Schulkindern, Eltern mit systemrelevanten Berufen, Alleinlebende… etc.) total krass vor. Davor habe ich großen Respekt und ich bin sehr dankbar, dass sich so viele Menschen dieser Situation zum Wohle der Allgemeinheit stellen!

Für viele Menschen kommt dann aber noch die wirtschaftliche Belastung hinzu. Die Zukunft ist sehr ungewiss und selbst in Berufen, die bisher als sicher galten, werden zurzeit die Karten neu gemischt. Und da die Situation für alle neu und unvorhersehbar ist, gibt es auch (noch) keine fertigen Antworten oder Lösungen. Schon gar nicht für alle individuellen Problemstellungen.

Fertige Lösungen habe ich auch nicht – aber mit dem Navigieren in unbekanntem Terrain kenne ich mich ganz gut aus. Daher mein Angebot:

Gratis Ideen-Coachings.

Wenn ihr Bedarf an Ideen habt, wie ihr als Selbständige/Freelancer oder als kleines bzw. mittelständisches Unternehmen mit dieser Krise umgehen könntet, dann kontaktiert mich bitte. Wir vereinbaren dann einen online Termin und ich coache / moderiere euch ca. 1,5 Stunden, um euch zu Lösungen zu verhelfen. Versprechen kann ich natürlich nichts – außer, dass wir Ideen haben werden. Aber nichts tun ist definitiv keine Lösung. Also lasst uns die Ärmel hochkrempeln und dieser „Corona“ zeigen, was ne Harke ist.

Bleibt gesund!